Sie sind hier:  » 

Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!

Kontakt

DRK Kreisverband Görlitz
Stadt und Land e.V.

Lausitzer Straße 20-22
02828 Görlitz
Tel.: (03581) 36 24 10
Fax: (03581) 36 24 44
info@ich-will-keinen-spamDRK-Goerlitz.ich-will-keinen-spamde

Folgen Sie uns auf:

Petra Mustermann

Auszeichnung für langjährige DRK-Blutspender am Tag vor dem Internationalen Weltblutspendertag

Alle Spenderinnen und Spender haben mit ihren unentgeltlichen Spenden kontinuierlich dazu beigetragen, dass die Patientenversorgung mit lebensnotwendigen Blutpräparaten in Sächsischen Kliniken stets gesichert ist.

Am Tag vor dem Internationalen Weltblutspendertag werden in einer feierlichen Zeremonie im Klinikum Görlitz rund 70 langjährige DRK-Blutspenderinnen und -Blutspender aus Görlitz und dem Landkreis mit 50, 75, 100, 125 oder 150 unentgeltlichen Blutspenden für ihr uneigennütziges Engagement im Klinikum Görlitz ausgezeichnet. Im Anschluss sind die zu Ehrenden zu einem Abendessen eingeladen.

An der Auszeichnung wirken neben Janet Schulz, Vorstand DRK Kreisverband Görlitz Stadt und Land e.V., Martina Weber, zweite Beigeordnete im Landratsamt Görlitz, auch die Görlitzer Stadträtin Yvonne Reich sowie die Geschäftsführerin des Städtischen Klinikums Görlitz gGmbH,  Ing. oec. Ulrike Holtzsch mit. Den Dank seitens des DRK-Blutspendedienstes spricht Dr. Martina Wohsmann, stellvertretende Leiterin der Entnahme, aus.  

Blutspender sind „Lebensretter“, etwa 108 Millionen Blutspenden werden weltweit pro Jahr benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Auch bei ungeborenen Kindern im Mutterleib konnten Ärzte bereits Leben erhalten und schwerste Schädigungen vermeiden, dank Blutspenden.
In Deutschland stellen die sechs regional tätigen DRK-Blutspendedienste 3 Millionen Vollblutspenden für die flächendeckende, umfassende Patientenversorgung nach dem Regionalprinzip zur Verfügung. Rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Das Datum vor dem Internationalen Weltblutspendertag ist nicht zufällig gewählt: Am 14. Juni 1868 wurde Karl Landsteiner geboren, einer der bedeutendsten Mediziner der Welt, der 1930 den Nobelpreis für Medizin erhielt. Er entdeckte das AB0-System der Blutgruppen, welches die menschlichen roten Blutkörperchen in die verschiedenen Antigen-Eigenschaften A, B und 0 sortiert. Landsteiner erkannte auch, dass die Bluttransfusion zwischen Personen der gleichen Gruppe nicht zur Zerstörung der Blutzellen führt, wohl aber zwischen Personen verschiedener Blutgruppen. 1907 wurde die erste erfolgreiche, auf seinen Arbeiten basierende, Bluttransfusion durchgeführt. Bis heute bilden seine Entdeckungen die Grundlage der modernen Transfusionsmedizin.

9. Juni 2017 11:02 Uhr. Alter: 101 Tage