Sie sind hier: Angebote / Altenpflegeheime / Altenpflegeheim Görlitz "Dr. Dorothea Christiane Erxleben"

Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!

Ansprechpartner

Petra Mustermann

Herr
Rüdiger Neumann

Tel.: (03581) 36 25 61

sh[at]DRK-Goerlitz[dot]de

Kontakt

DRK Kreisverband Görlitz
Stadt und Land e.V.

Lausitzer Straße 20-22
02828 Görlitz
Tel.: (03581) 36 24 10
Fax: (03581) 36 24 44
info[at]DRK-Goerlitz[dot]de

Folgen Sie uns auf:

Petra Mustermann

Altenpflegeheim "Dr. Dorothea Christiane Erxleben"

  • Das 1983 erbaute Altenpflegeheim wurde rekonstruiert und am 23. August 2001 neu eröffnet.
  • Die 88 Zimmer sind in 80 Einzelzimmer und 8 Zweibettzimmer aufgeteilt.
  • Zusätzliche Dienstleistungen wie Friseur und Fußpflege können in Anspruch genommen werden.

Leistungen:

  • Grundpflege
  • Leistung der medizinischen Behandlungspflege
  • hauswirtschaftliche Versorgung
  • soziale Dienste (Beratung und Betreuung)
  • Angebot für Kultur und Freizeit (z.B. Veranstaltungen)
  • haus- und fachärztliche Versorgung

Heimentgelt

In unser Haus können Sie auch ohne Pflegestufe einziehen. Bei Pflegebedürftigkeit kann ein Antrag auf Pflegestufe bei der jeweiligen Pflegekasse eingereicht werden. Die Pflegekasse übernimmt bei vollstationärer Pflege 75 Prozent des Heimentgeltes, jedoch höchstens die unten ausgewiesene Pauschale entsprechend der Pflegestufe.

Heimentgelt für vollstationäre Pflege (ab 01.01.2016)

Pflegestufe 1 Pflegestufe 2 Pflegestufe 3
Entgelt für den pflegebedingten Aufwand 39,45 € 52,61 € 72,39 €
Entgelt für Umlage der Altenpflegeausbildung 2,48 € 2,48 € 2,48 €
Entgelt für Unterkunft 13,08 € 13,08 € 13,08 €
Entgelt für Verpflegung 4,52 € 4,52 € 4,52 €
Entgelt für Investitionsaufwand 9,62 € 9,62 € 9,62 €
Heimentgelt pro Tag 69,15 € 82,31 € 102,09 €
Heimentgelt bei 31 Kalendertagen 2.143,65 € 2.551,61 € 3164,42 €
abzügl. Pflegekassenpauschale im Monat 1.064,00 € 1.330,00 € 1.612,00 €
Eigenanteil bei 31 Kalendertagen 1079,65 € 1.221,61 € 1.552,79 €

Ist die Entrichtung des monatlichen Heimentgeltes aus dem eigenen Einkommen nicht möglich, kann beim Sozialamt Sozialhilfe beantragt werden.

Gern geben wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch weitere Informationen und unterstützen Sie bei der Antragstellung.